100 Jahre Knie: Taufe von zwei Lokomotiven in Rapperswil

Im Rahmen des 100-Jahr-Jubiläums des Circus Knie verkehren zwei Knie-Lokomotiven auf dem ganzen SBB-Netz. Die beiden Lokomotiven wurden am Donnerstag in Rapperswil getauft.

Drucken
Teilen
Die SBB hat zusammen mit dem Circus Knie zwei Lokomotiven im Knie-Design getauft. (Bild: PD)

Die SBB hat zusammen mit dem Circus Knie zwei Lokomotiven im Knie-Design getauft. (Bild: PD)

(red./ibi) Da der Circus seit jeher den Grossteil seines Materials mit Zügen transportiert, fahren nun zwei Lokomotiven der SBB anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums im Knie-Design. Bei der Taufe waren der St.Galler Regierungspräsident Stefan Kölliker, Andreas Meyer (CEO der SBB) und die Familie Knie anwesend.

Je eine Lokomotive des Personenverkehrs und eine Cargo-Lokomotive sind ab sofort auf dem ganzen SBB-Netz unterwegs, heisst es in einer Mitteilung des Circus Knie. 2019 wird der Circus Knie auf seiner Tournee durch 33 Städte insgesamt 2568 Bahnkilometer quer durch die ganze Schweiz zurücklegen. «Seit 100 Jahren transportieren wir einen Grossteil unseres Materials mit zwei Extrazügen der SBB von Gastspielort zu Gastspielort», wird Zirkusdirektor Fredy Knie junior zitiert.

«Wir sind glücklich, dass die SBB uns zu unserem Jubiläum zwei Loks zur Verfügung stellen.»

Auch Andreas Meyer, Geschäftsführer der SBB zeigt sich erfreut. Denn beides seien Traditionsunternehmen der Schweiz, die jedes Kind kenne. Ausserdem würden Knie wie die SBB für Qualität stehen und die Menschen im Land verbinden. «Deshalb freuen wir uns, dass der Circus Knie zum 100. Geburtstag mit zwei Zirkus-Lokomotiven unterwegs sein wird». Stefan Kölliker, Regierungspräsident Kanton St.Gallen: «Wir gratulieren dem Circus Knie zum 100-Jahr-Jubiläum. Der Circus Knie und Knies Kinderzoo sind als Rapperswiler Unternehmen ein wichtiges Aushängeschild des Kantons St.Gallen, auf welches wir stolz sind.»

Crowdfunding-Aktion erfolgreich: Das neue Knie-Zelt ist fast zusammen

Am Sonntag beendet der Schweizer Nationalzirkus die diesjährige Tournée nach fast acht Monaten im Tessin. Nach 324 Vorstellungen in 38 Städten heisst es am 18. November in Lugano zum letzten Mal «Manege frei». Die 230 Mitarbeitenden und 80 Tiere kommen anschliessend zurück ins Winterquartier nach Rapperswil.
Christoph Zweili

Die Knie-Dynastie: Eine schrecklich nette Familie

Die schillerndste Familie der Schweiz feiert nächstes Jahr gleich mehrfach ihre 100-jährige Geschichte. Doch wegen innerfamiliärer Konkurrenz kommt es nicht nur zu harmonischen Klängen unter der Zeltkuppel.
Daniel Fuchs