100 000 Franken Schaden bei Firmenbrand

Drucken
Teilen
Wegen des Feuers schmolz das Eingangstor der Firma. (Bild: Kapo SG)

Wegen des Feuers schmolz das Eingangstor der Firma. (Bild: Kapo SG)

St. Margrethen Der Eingangsbereich einer Firma ist gestern Morgen, kurz nach 5 Uhr, in Flammen gestanden. Die Brandursache ist noch unklar, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Ein Anwohner hatte Knallgeräusche gehört und deshalb bemerkt, dass der Firmeneingang brannte. Er alarmierte die Feuerwehr. Als diese eintraf, löschte sie den in Flammen stehenden überdachten Warenumschlagplatz. Dort war ein Lieferwagen mit Anhänger neben abholfertigen Produkten parkiert. Die Flammen zerstörten sowohl den Wagen als auch die Ware. Zudem schmolz das Eingangstor unter der Hitze des Feuers. Die Firma füllte sich nach und nach mit Rauch.

Die Feuerwehr lüftete das Gebäude und überprüfte es mit einer Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester. Laut Polizeiangaben beträgt der Sachschaden über 100 000 Franken. Spezialisten ermitteln nun die Brandursache. (dbu)