Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tom Lüthi im Training nur Zwölfter

Tom Lüthi startet am Sonntag nur aus der vierten Startreihe zum GP von Tschechien. Der 32-jährige Schweizer verlor als Zwölfter fast sieben Sekunden auf die Bestzeit.
Tom Lüthi und ein kritischer Blick auf den Zeitenmonitor (Bild: KEYSTONE/EPA/MARTIN DIVISEK)

Tom Lüthi und ein kritischer Blick auf den Zeitenmonitor (Bild: KEYSTONE/EPA/MARTIN DIVISEK)

(sda)

Der Rückstand von 6,696 Sekunden war auf die Wetterverhältnisse zurückzuführen. Den ganzen Tag hatte es fast nur geregnet, am Nachmittag drückte aber die Sonne durch und sorgte dafür, dass am Ende der Qualifikation die Strecke leicht abtrocknete. Das konnte aber nur Alex Marquez so richtig ausnutzen und gewann das Qualifying mit über zwei Sekunden Vorsprung.

Der spanische WM-Leader startet zum 11. Mal aus der Pole-Position und hat vor dem zehnten von 19 Saisonrennen acht Zähler Vorsprung auf Lüthi (136:128), dem Schlechtklassiertesten der Top Sechs der Gesamtwertung. Auch Lorenzo Baldassarri (Trainings-3./97 WM-Punkte), Marcel Schrötter (7./97), Augusto Fernandez (10./102) und Jorge Navarro (11./97) starten vor dem Emmentaler.

Sechs Tage nach seinem Abstecher zum 8-Stunden-Rennen von Suzuka gab es eine grosse Enttäuschung für Dominique Aegerter: Der 28-jährige Oberaargauer klassierte sich mit seiner MV Agusta als Zweitletzter nur im 30. Rang.

Weltmeister Marc Marquez pokerte im MotoGP-Qualifying genauso richtig wie sein jüngerer Bruder Alex und liess sich als erster Fahrer Slick-Reifen montieren. Am Ende deklassierte der WM-Leader (58 Zähler vor Andrea Dovizioso) die Konkurrenz um mehr als 2,5 Sekunden. Der Abstand zwischen Rang 2 (Jack Miller) und Rang 10 (Fabio Quartararo) betrug dagegen nur 1,3 Sekunden.

In der Moto3 machte sich der Italiener Tony Arbolino mit seiner 4. Pole-Position selber ein Geschenk zu seinem 19. Geburtstag.

Startaufstellungen

MotoGP: 1 Marc Marquez (ESP), Honda, 2:02,753 (158,4 km/h). 2 Jack Miller (AUS), Ducati, 2,524 Sekunden zurück. 3 Johann Zarco (FRA), KTM, 2,598. 4 Andrea Dovizioso (ITA), Ducati, 2,837. Ferner: 7 Valentino Rossi (ITA), Yamaha, 3,480. - 23 Fahrer im Training.

Moto2: 1 Alex Marquez (ESP), Kalex, 2:06,787 (153,4 km/h). 2 Sam Lowes (GBR), Kalex, 2,018. 3 Lorenzo Baldassarri (ITA), Kalex, 3,979. Ferner: 7 Marcel Schrötter (GER), Kalex, 5,637. 10 Augusto Fernandez (ESP), Kalex, 6,644. 12 Tom Lüthi (SUI), Kalex, 6,696. - Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 30 Dominique Aegerter (SUI), MV Agusta. - 31 Fahrer im Training.

Moto3: 1 Tony Arbolino (ITA), Honda, 2:18,020 (140,9 km/h). 2 John McPhee (GBR), Honda, 0,400. 3 Niccolo Antonelli (ITA), Honda, 0,802. - 30 Fahrer im Training.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.