Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hischier erhält Freigabe für die WM

Die Schweiz kann an der WM in der Slowakei vom 10. bis 26. Mai wohl auf NHL-Professional Nico Hischier zählen.
Nico Hischier (vorne) dürfte an der WM für die Schweiz über das Eis kurven (Bild: KEYSTONE/AP/GERRY BROOME)

Nico Hischier (vorne) dürfte an der WM für die Schweiz über das Eis kurven (Bild: KEYSTONE/AP/GERRY BROOME)

(sda)

Allgemein war erwartet worden, dass der Walliser Nico Hischier nach seiner zweiten NHL-Saison die Schweiz an der Weltmeisterschaft in der Slowakei vertreten wird. Nun bestätigte der 20-Jährige in einem Interview mit dem Online-Portal «Watson», dass aus seiner Sicht nichts mehr gegen eine WM-Teilnahme spricht.

«Ich habe (von meinem Klub New Jersey - Red.) das Okay gekriegt und werde dabei sein. Natürlich vorausgesetzt, dass ich ein Aufgebot erhalte», so der Nummer-1-Draft von 2017. Ein Aufgebot von Nationaltrainer Patrick Fischer ist Formsache.

Hischier hat noch kein Elite-Länderspiel bestritten und wird an der WM, respektive in den letzten Testspielen vor dem Turnier sein Debüt im Trikot des Nationalteams geben. «Nati-Luft» schnupperte Hischier 2017 und 2018 bereits in den sogenannten «Prospect Camps», den Zusammenzügen im Juli.

Fischers Mannschaft bestreitet kommende Woche - noch ohne NHL-Profis sowie ohne Spieler der Playoff-Halbfinalisten und -Finalisten - die ersten Testspiele. In Sotschi spielt die Schweiz zweimal gegen Russland.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.