Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hamilton zum 5. Mal Champion - Sieg für Verstappen

Zwei Rennen vor Saisonende steht Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton als Formel-1-Weltmeister fest. Dem 33-jährige Briten genügte im Grand Prix von Mexiko ein 4. Rang zum 5. Titel.
Daumen hoch: Lewis Hamilton hats geschafft und ist zum 5. Mal Formel-1-Weltmeister (Bild: KEYSTONE/AP AFP/ALFREDO ESTRELLA)

Daumen hoch: Lewis Hamilton hats geschafft und ist zum 5. Mal Formel-1-Weltmeister (Bild: KEYSTONE/AP AFP/ALFREDO ESTRELLA)

(sda)

Bereits ein 7. Platz hätte zu seinem fünften Titel nach 2008, 2014, 2015 und 2017 gereicht. Trotz Reifenproblemen war Hamiltons erfolgreiche Titelverteidigung nie in Gefahr. Im Vorjahr hatte ihm ein 9. Rang zum vorzeitigen Titelgewinn gereicht. Damit schloss Hamilton zu Juan-Manuel Fangio auf, der ebenfalls fünf Titel auf dem Konto hat. Nur Michael Schumacher gewann mehr Titel (7).

Gewonnen wurde das Rennen in der Höhenluft von Mexico-City wie schon im Vorjahr von Red-Bull-Fahrer Max Verstappen. Der Niederländer feierte seinen 5. GP-Sieg und fuhr mit 17 Sekunden Vorsprung auf Sebastian Vettel ins Ziel. Dem Ferrari-Fahrer hätte auch ein Sieg nichts mehr genützt, um noch eine Chance auf den Titel zu haben.

Den dritten Platz erbte Kimi Räikkönen, der vor einer Woche den Grand Prix der USA in Austin gewonnen hatte. Der Finne profitierte nach 61 von 71 Runden vom Ausfall von Daniel Ricciardo. Der australische Pole-Setter lag an zweiter Stelle, als er zum achten Mal in diesem Jahr ausfiel, weil der Motor an seinem Red Bull den Geist aufgab.

Sauber überholt Toro Rosso-Honda

Für eine Erfolgsmeldung sorgte Alfa Romeo Sauber-Ferrari. Der Hinwiler Rennstall hat dank Charles Leclerc, der Siebter wurde, und Marcus Ericsson im 9. Rang in der Teamwertung Toro Rosso-Honda auf Rang 8 abgelöst und führt vor den letzten zwei Rennen am 11. November in Brasilien und am 25. November in Abu Dhabi mit 36:33-Punkten.

Resultate

Mexico-City. Grand Prix von Mexiko (71 Runden à 4,304 km/305,354 km): 1. Max Verstappen (NED), Red Bull-Renault, 1:38:28,851 (186,038 km/h). 2. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 17,316 Sekunden zurück. 3. Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari, 49,914. 4. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 1:18,738. 5. eine Runde zurück: Valtteri Bottas (FIN), Mercedes. 6. zwei Runden zurück: Nico Hülkenberg (GER), Renault. 7. Charles Leclerc (MON), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 8. Stoffel Vandoorne (BEL), McLaren-Renault. 9. Marcus Ericsson (SWE), Alfa Romeo Sauber-Ferrari. 10. Pierre Gasly (FRA), Toro Rosso-Honda. 11. Esteban Ocon (FRA), Racing Point Force India-Mercedes. 12. Brendon Hartley (NZL), Toro Rosso-Honda. 13. Lance Stroll (CAN), Williams-Mercedes. 14. Sergej Sirotkin (RUS), Williams-Mercedes. 15. Kevin Magnussen (DEN), Haas-Ferrari. 16. drei Runden zurück: Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari. - 20 Fahrer gestartet, 16 klassiert.

Ausfälle: Fernando Alonso (ESP), McLaren-Renault (4. Runde/an 14. Stelle liegend): Trümmerteil von Ocon im Unterboden. Carlos Sainz (ESP), Renault (31./8.): Technischer Defekt. Sergio Perez (MEX), Racing Point Force India-Mercedes (41./8.): Bremsen. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault (61./2.): Motor.

Startaufstellung: 1 Ricciardo 1:14,759 (207,257 km/h). 2 Verstappen 0,026. 3 Hamilton 0,135. 4 Vettel 0,211. 5 Bottas 0,401. 6 Räikkönen 0,571. 7 Hülkenberg 1,068. 8 Sainz 1,325. 9 Leclerc 1,430. 10 Ericsson 1,754. - Nach dem zweiten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 11 Ocon. 12 Alonso. 13 Perez. 14 Hartley. - Nach dem ersten Teil der Qualifikation ausgeschieden: 15 Vandoorne. 16 Magnussen. 17 Stroll. 18* Grosjean. 19 Sirotkin. 20** Gasly. - * = Rückversetzung um 3 Plätze (Kollision mit Leclerc im GP der USA).- ** = Rückversetzung auf den letzten Startplatz (Motoren- und Getriebewechsel).

WM-Stand (19/21). Fahrer: 1. Hamilton 358 (Weltmeister). 2. Vettel 294. 3 Räikkönen 236. 4. Bottas 227. 5. Verstappen 216. 6. Ricciardo 146. 7. Hülkenberg 69. 8. Perez 57. 9. Magnussen 53. 10. Alonso 50. 11. Ocon 49. 12. Sainz 45. 13. Grosjean 31. 14. Gasly 29. 15. Leclerc 27. 16. Vandoorne 12. 17. Ercisson 9. 18. Stroll 6. 19. Hartley 4. 20. Sirotkin 1. - Team: 1. Mercedes 585. 2. Ferrari 530. 3. Red Bull-Renault 362. 4. Renault 114. 5. Haas-Ferrari 84. 6. McLaren-Renault 62. 7.* Racing Point Force India-Mercedes 47. 8. Alfa Romeo Sauber-Ferrari 36. 9. Toro Rosso-Honda 33. 10. Williams-Mercedes 7. - * Nach dem Besitzer- und Namenwechsel wurden die zuvor gewonnenen 59 Punkte aus der Team-Wertung gelöscht.

Nächstes Rennen: Grand Prix von Brasilien in São Paulo am 11. November.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.