Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Volkswagen bleibt trotz Gewinnrückgang auf Kurs

Volkswagen hat wegen der schwächeren Autokonjunktur zu Jahresbeginn einen Gewinnrückgang verbucht. Der Betriebsgewinn sank in den ersten drei Monaten binnen Jahresfrist um sieben Prozent auf 3,9 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag in Wolfsburg mitteilte.
Der Volkswagenkonzern hat einen tieferen Betriebsgewinn verbucht: Autos warten auf den Export (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/EPA/DAVID HECKER)

Der Volkswagenkonzern hat einen tieferen Betriebsgewinn verbucht: Autos warten auf den Export (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/EPA/DAVID HECKER)

(sda/awp/reu)

Damit fiel der Rückgang nicht so hoch aus wie bei einigen Konkurrenten. Analysten hatten exakt mit einem Gewinn in dieser Höhe gerechnet. Der Umsatz stieg überraschend um drei Prozent auf 60 Milliarden Euro. Hier hatten die Experten einen deutlich geringeren Zuwachs prognostiziert.

Volkswagen legte im ersten Quartal rund eine Milliarde Euro für Rechtsrisiken zur Seite. Unklar blieb zunächst, ob es sich dabei um weitere Rüstellungen für den Dieselskandal handelt oder um das EU-Kartellverfahren gegen die deutschen Autobauer. VW äusserte sich nicht.

Trotz der Delle zum Jahresauftakt bekräftigte Volkswagen den Ausblick für 2019. Der Vorstand um Konzernchef Herbert Diess hat sich ein leichtes Absatzplus vorgenommen, der Umsatz soll um bis zu fünf Prozent steigen und bei der operativen Rendite vor Sondereffekten peilt der Konzern unverändert einen Wert zwischen 6,5 und 7,5 Prozent an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.