Vier Audi-Manager in USA wegen Dieselskandals angeklagt

Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal bei Volkswagen sind in den USA vier Audi-Manager angeklagt worden. Wie aus Gerichtsunterlagen vom Donnerstag hervorgeht, müssen sich damit insgesamt 13 Personen wegen der Abgas-Betrügereien vor Gericht verantworten.

Drucken
Teilen
In den USA sind vier Manager des Audi-Konzerns angeklagt worden. (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)

In den USA sind vier Manager des Audi-Konzerns angeklagt worden. (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)

(sda/reu/dpa)

Den Männern wird laut Anklageschrift vorgeworfen, Teil einer fast zehn Jahre andauernden Verschwörung gewesen zu sein, bei der durch gezielte Manipulation von Emissionstests gegen US-Umweltgesetze verstossen und Betrug an Kunden begangen worden sei.

Der VW-Konzern hatte im September 2015 auf Druck der US-Behörden eingeräumt, mit Hilfe einer speziellen Software in grossem Stil bei der Messung von Abgaswerten getrickst zu haben. Weltweit sind Millionen Diesel-Fahrzeuge betroffen.