US-Notenbank Fed weitet Hilfen für ländlichere Gebiete aus

Die US-Notenbank Federal Reserve Bank (Fed) weitet ihre Finanzhilfen für die ländlichere Gebiete aus. Anleihen mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren von Countys mit nur 500'000 Einwohnern und Städten mit nur 250'000 Einwohnern sind nun möglich.

Drucken
Teilen
Die US-Notenbank Fed unter der Führung von Jerome Powell hat die Ausweitung ihrer Hilfsprogramme auf Gemeinden und kleinere Städte ausgedehnt.

Die US-Notenbank Fed unter der Führung von Jerome Powell hat die Ausweitung ihrer Hilfsprogramme auf Gemeinden und kleinere Städte ausgedehnt.

KEYSTONE/EPA/JIM LO SCALZO
(sda/reu)

Die anfängliche Limitierung auf eine Bevölkerungszahl von zwei Millionen für Landkreise und eine Million für Städte sei aufgehoben, teilte die Fed am Montag (Ortszeit) mit. Das überarbeitete Programm würde es den lokalen Verwaltungsgebieten ermöglichen, «wesentlich mehr» Zugang zu Hilfe der Fed zu erhalten, «um die durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Liquiditätsbelastungen zu bewältigen», so die Zentralbank weiter.

Die Änderungen bedeuten, dass die Fed nun bereit ist, die Kommunalanleihen von rund 90 Städten und über 100 Countys vom kalifornischen Los Angeles County mit einer Bevölkerung von bis zu 10 Millionen bis hin zu Glendale City, Arizona, mit 250'702 Einwohnern zu kaufen.