Qantas streicht internationale Flüge um 90 Prozent

Die australische Fluggesellschaft Qantas Airways reduziert ihre internationalen Flüge bis mindestens Ende Mai um 90 Prozent. Die Reisenachfrage nach Australien sei wegen neuer Beschränkungen für Einreisende im Zusammenhang mit dem Coronavirus deutlich zurückgegangen.

Drucken
Teilen
Die australische Fluggesellschaft Qantas legt fast ihre gesamte Langstreckenflotte still und passt damit die Kapazitäten der stark rückläufigen Nachfrage an.

Die australische Fluggesellschaft Qantas legt fast ihre gesamte Langstreckenflotte still und passt damit die Kapazitäten der stark rückläufigen Nachfrage an.

KEYSTONE/AP/Rick Rycroft
(sda/reu)

Dies meldete der Konzern am Dienstag. Auch Inlandsflüge würden um rund 60 Prozent zurückgefahren. «Die Qantas-Gruppe arbeitet daran, diese Auswirkungen so weit wie möglich zu bewältigen, auch durch die Inanspruchnahme von bezahltem und unbezahltem Urlaub», erklärte die Fluggesellschaft weiter.

Zu den bereits angekündigten Massnahmen kämen Gehaltskürzungen für das Management sowie der Verzicht auf Boni, hiess es zudem. Die Auswirkungen auf die Routen würden in den kommenden Tagen bekanntgegeben. Fast die gesamte Grossraumflotte mit rund 150 Flugzeugen bleibe damit am Boden.

Qantas-Rivale in der Region, Air New Zealand, reduziert seine Langstreckenkapazität ausserdem um 85 Prozent.