Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nordische Billig-Fluggesellschaft Primera Air stellt Betrieb ein

Eine weitere europäische Fluggesellschaft gibt auf. Die nordische Billig-Langstreckenairline Primera Air stellt nach eigenen Angaben vom Montag den Betrieb ein. Die Airline betrieb zuletzt neun Flugzeuge.
Die Fluggesellschaft Primera Air flog von Island, Dänemark, Schweden und Finnland aus Ziele in über 20 Ländern an. (Bild: Primera Air/Twitter)

Die Fluggesellschaft Primera Air flog von Island, Dänemark, Schweden und Finnland aus Ziele in über 20 Ländern an. (Bild: Primera Air/Twitter)

(sda/reu)

Die isländische Fluggesellschaft mit Sitz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen war 2003 an den Start gegangen. Sie steuerte 97 Ziele in über 20 Ländern an. Noch vor wenigen Wochen hatte die Fluggesellschaft Expansionspläne und kündigte neue Routen an.

Die britische Fluggesellschaft Monarch Airlines hatte vor einem Jahr wegen des harten Wettbewerbs und der Pfund-Schwäche aufgegeben. Auch bei Air Berlin gingen 2017 die Lichter aus.

Alitalia wurde im vergangenen Jahr unter Sonderverwaltung gestellt, nachdem die Beschäftigten den letzten Rettungsplan abgelehnt hatten. Derzeit sucht die Regierung nach einem Käufer für Alitalia. Sie will aber 51 Prozent an der Gesellschaft behalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.