Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Konsumentenschützer haben Klage gegen VW eingereicht

Der deutsche Verband der Verbraucherzentralen hat am Donnerstag im VW-Abgasskandal Klage gegen den Konzern beim Oberlandesgericht Braunschweig eingereicht. Demnach soll VW wegen manipulierter Abgassteuerung für den Schaden von Millionen von Autobesitzern aufkommen.
Gegen den deutschen Autobauer VW ist wegen des Abgasskandals nach Inkrafttreten eines neuen Gesetzes am Donnerstag eine Klagewelle angerollt. (Bild: KEYSTONE/EPA/FOCKE STRANGMANN)

Gegen den deutschen Autobauer VW ist wegen des Abgasskandals nach Inkrafttreten eines neuen Gesetzes am Donnerstag eine Klagewelle angerollt. (Bild: KEYSTONE/EPA/FOCKE STRANGMANN)

(sda/reu)

Der Schriftsatz wurde an das Gericht gefaxt, wie der zuständige Rechtsanwalt Tobias Ulbrich mitteilte. Zudem sei ein Kurierfahrer auf dem Weg zum Gericht, um die rund 250 Seiten umfassende Klage in Schriftform zu übergeben.

Ziel der sogenannten Musterfeststellungsklage (MFK) ist die Feststellung, dass der Autobauer wegen manipulierter Abgassteuerung für den Schaden von Millionen von Volkswagen-Besitzern gerade stehen muss.

Über zwei Millionen mögliche Kläger

Das MFK-Gesetz ist am Donnerstag in Kraft getreten und hat damit die Voraussetzungen für den Prozess gegen Volkswagen geschaffen. Die grosse Koalition hatte sich verpflichtet, das Gesetz rasch auf den Weg zu bringen, um eine Verjährung der Schadenersatzansprüche zu stoppen. Diese laufen Ende Dezember aus. Die Klage soll sich gegen Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, Skoda und Seat mit Dieselmotoren des Typs EA 189 richten.

Besitzer dieser Autotypen oder Kunden, die einen dieser Wagen verkauft haben, können sich der Klage kostenlos anschliessen. Endet die Musterfeststellungsklage mit einer Schadensfeststellung und nicht mit einem Vergleich, muss der jeweilige Verbraucher eine individuelle Schadensersatzklage gegen VW starten. Sein Vorteil ist dann, dass die Schuldfrage schon geklärt ist. Nach Angaben des Verbands kommen theoretisch deutlich über zwei Millionen Auto-Besitzer für die Musterfeststellungsklage gegen VW in Betracht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.