«Barbie»-Hersteller Mattel überrascht Anleger

Neue Barbie-Varianten haben dem Spielzeughersteller Mattel einen überraschenden Umsatzanstieg beschert. Für das abgelaufene Quartal gab der US-Konzern ein Plus bei den Nettoerlösen von drei Prozent auf 1,48 Milliarden Dollar bekannt.

Drucken
Teilen
Kundin in einem US-Geschäft vor Regalen mit Puppen des «Barbie»-Herstellers Mattel. (Bild: KEYSTONE/AP/NICK UT)

Kundin in einem US-Geschäft vor Regalen mit Puppen des «Barbie»-Herstellers Mattel. (Bild: KEYSTONE/AP/NICK UT)

(sda/reu)

Experten hatten mit einem Rückgang um 0,5 Prozent gerechnet. Kräftigen Absatz bei den Kunden fanden unter anderem die Puppen der koreanischen Pop-Band BTS. Der kriselnde US-Spielzeugriese kann sich dank der gesteigerten «Barbie»-Verkäufe weiter auffangen.

Die Mattel-Aktie sprang im nachbörslichen Handel knapp 20 Prozent in die Höhe. Zudem teilte der Hasbro-Konkurrent mit, dass Finanzchef Joseph Euteneuer Mattel nach einer Übergangsfrist von sechs Monaten verlasse. Ein Nachfolger werde gesucht.