Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zweiter Saisonsieg für Lugano

In einer turbulenten Partie setzt sich Lugano zuhause gegen Lausanne mit 4:3 durch. Elvis Merzlikins und starke Weitschützen erweisen sich in den Reihen der Tessiner als Matchwinner.
Elvis Merzlikins hält Lugano gegen Lausanne auf Kurs und avanciert zum Matchwinner (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI)

Elvis Merzlikins hält Lugano gegen Lausanne auf Kurs und avanciert zum Matchwinner (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI)

(sda)

Lugano verdiente sich den zweiten Saisonsieg mit einer Leistungssteigerung ab dem Mitteldrittel. Ohne einen starken Elvis Merzlikins im Tor hätte es nach 20 Minuten in der Resega nicht 1:1 geheissen. Die Lausanner, die erstmals mit Luca Boltshauser zwischen den Pfosten antraten, hatten die weitaus besseren Chancen, scheiterten aber immer wieder am teils mirakulös parierenden lettischen Nationalkeeper.

Luganos Tore zum 1:0, 2:1 und 3:1 fielen alle nach dem gleichen Muster: nach einem Schuss von der blauen Linie. Julien Vauclair reüssierte bereits nach 70 Sekunden. Dann lenkte Raffaele Sannitz ein Geschoss von Benoit Jecker ab. Und schliesslich kam Romain Loeffel nach 34 Minuten zu seiner Torpremiere im Lugano-Dress.

Im Schlussabschnitt brachten Nordamerika-Rückkehrer Christoph Bertschy (sechs (!) Sekunden nach Wiederbeginn) und Yannick Herren mit seinem vierten Saisontor die Lausanner nochmals auf 2:3 und 3:4 heran, zu mehr reichte es aber nicht.

Telegramm:

Lugano - Lausanne 4:3 (1:1, 2:0, 1:2)

5890 Zuschauer. - SR Massy/Urban, Fuchs/Wolf . - Tore: 2. Vauclair (Loeffel) 1:0. 7. Herren (Zangger, Jeffrey/Ausschluss Bertaggia) 1:1. 30. Sannitz (Jecker, Walker) 2:1. 34. Loeffel (Lajunen, Hofmann) 3:1. 41. (40:06) Bertschy (Genazzi/Ausschluss Reuille) 3:2. 44. Hofmann (Bürgler) 4:2. 46. Herren (Kenins, Grossmann) 4:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Lugano, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Lapierre; Vermin.

Lugano: Merzlikins; Vauclair, Loeffel; Jecker, Chorney; Ronchetti, Ulmer; Riva, Chiesa; Bürgler, Lajunen, Hofmann; Bertaggia, Lapierre, Jörg; Walker, Sannitz, Reuille; Fazzini, Morini, Romanenghi.

Lausanne: Boltshauser; Junland, Grossmann; Genazzi, Lindbohm; Nodari, Frick; Trutmann, Borlat; Kenins, Jeffrey, Herren; Vermin, Mitchell, Bertschy; Antonietti, Froidevaux, Zangger; Traber, Schelling, Leone.

Bemerkungen: Lugano ohne Sartori, Cunti, Haussener, Klasen, Wellinger, Lausanne ohne In-Albon (alle verletzt). Pfostenschuss Kenins (19.). Timeout Lausanne (59:51). Lausanne von 58:51 bis 60:00 ohne Torhüter.Davos dank Lindbäck und Pestoni

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.