Zanardi imponiert bei Rückkehr in den Motorsport

Der beidseitig beinamputierte Italiener Alessandro Zanardi (51) fährt bei seinem späten DTM-Debüt auf die Plätze 13 und 5. Offiziell gewertet werden seine Ergebnisse allerdings nicht.

Drucken
Teilen
Alessandro Zanardi feierte an den DTM-Rennen in Misano eine gelungene Rückkehr in den Motorsport (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

Alessandro Zanardi feierte an den DTM-Rennen in Misano eine gelungene Rückkehr in den Motorsport (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)

(sda/apa/dpa)

«Ich habe viele Gründe zu lächeln», erklärte der frühere Formel-1-Pilot. «Das Leben ist etwas Wundervolles, man muss die Chancen ergreifen, die sich einem bieten.» Zwischenzeitlich hatte der Zanardi viermal Paracycling-Gold bei den Paralympics gewonnen und auch mehrere Ironman-Triathlons beendet, darunter die legendäre WM auf Hawaii.

Zanardi hatte vor 17 Jahren bei einem Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verloren.