Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Yvon Mvogo bekommt eine weitere Chance

Einen Monat nach dem Debüt gegen Island steht Yvon Mvogo von RB Leipzig am Mittwoch im Testspiel in Lugano gegen Katar erneut im Tor der Schweiz.
Yvon Mvogo steht am Mittwoch gegen Katar im Schweizer Tor (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Yvon Mvogo steht am Mittwoch gegen Katar im Schweizer Tor (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Nationalcoach Vladimir Petkovic begründete diesen Entscheid: «Er hat es in Island sehr gut gemacht.» Damit sei weder der Status von Yann Sommer in Gefahr, noch wolle er diesen schonen. «Yvon hat einfach eine weitere Chance verdient.»

Nicht dabei ist mit grösster Wahrscheinlichkeit Ricardo Rodriguez. Der Aussenverteidiger von Milan plagt sich seit geraumer Zeit mit Problemen an den Adduktoren herum. Am Dienstag hat Rodriguez nicht trainiert. Petkovic wird ihn schonen für das entscheidende Spiel in der Nations League am nächsten Sonntag gegen Belgien.

Für Katar gehört das Spiel gegen Schweiz zur Vorbereitung auf den Asien Cup im nächsten Januar in den Vereinigten Arabischen Emiraten und auf die Copa America im Juni in Brasilien, wo der WM-Gastgeber von 2022 mit einer Wild Card antritt. «Wir wollen sehen, wie wir mit dem hohen Rhythmus eines Top-Teams zurecht kommen», sagte Trainer Felix Sanchez. Nach dem Spiel im Tessin reist der Tross weiter nach Belgien, wo Katar am Montag in Eupen auf Island trifft.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.