Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Youngster Kramer gegen Innerschweizer Eidgenossen

Seit seinem Sieg am Bergkranzfest auf dem Stoos gilt der Freiburger Teenager Lario Kramer als Komet im Schwingen. Am Sonntag kann er sich am Freiburger Kantonalfest in Riaz erneut beweisen.
Sieger Lario Kramer (rechts) befreit den unterlegenen Schwingerkönig Matthias Glarner vom Sägemehl (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Sieger Lario Kramer (rechts) befreit den unterlegenen Schwingerkönig Matthias Glarner vom Sägemehl (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Nach seinem Sensationssieg auf dem Stoos hat Kramer zwei weitere gut besetzte Feste bestritten. Er gewann diese zwar nicht, überzeugte jedoch sowohl am Schwarzsee-Schwinget als auch am Südwestschweizer Teilverbandsfest im neuenburgischen Couvet mit je fünf Siegen und einer Niederlage. Am Schwarzsee bezwang er unter anderen Schwingerkönig Matthias Glarner, in Couvet den Nordostschweizer Eidgenossen Martin Hersche. Vorzüglich waren auch Kramers Klassierungen in den Rängen 4 respektive 3a.

Am Freiburger Kantonalfest in Riaz bei Bulle bekommt es Kramer im Anschwingen mit dem routinierten Schwyzer Eidgenossen Andreas Ulrich aus Gersau zu tun. Als weiterer Eidgenosse des Innerschweizer Verbandes ist Mike Müllestein am Start.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.