Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

YB nun 13 Punkte vor Basel

Die Young Boys bekunden in der 31. Runde der Super League erwartungsgemäss keine Mühe im Heimspiel gegen Schlusslicht Lausanne. Basel gibt in Sitten derweil Punkte ab.
Berner Jubel mit Miralem Sulejmani, Kevin Mbabu und Christian Fassnacht (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Berner Jubel mit Miralem Sulejmani, Kevin Mbabu und Christian Fassnacht (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Die Young Boys bekunden in der 31. Runde der Super League erwartungsgemäss keine Mühe im Heimspiel gegen Schlusslicht Lausanne. Basel gibt in Sitten derweil Punkte ab.

Fünf Runden vor Schluss beträgt die Marge zwischen dem überlegenen Leader YB und dem zweitplatzierten Basel, das demnächst als Titelhalter entthront werden wird, 13 Zähler. Die Berner, die beim 4:1-Heimerfolg gegen Lausanne nach Treffern von Guillaume Hoarau (2) und Christian Fassnacht bereits zur Pause mit 3:0 in Front lagen, können damit bereits am nächsten Samstag aus eigener Kraft erstmals seit 1986 Schweizer Meister werden. Nötig hierfür ist ein Heimsieg gegen Luzern.

Im Heimspiel gegen Basel zeigte der FC Sion einen starken Auftritt, musste sich beim 2:2 jedoch trotz Überlegenheit mit einem Punkt begnügen. Beide Tore für die Basler erzielte Ricky van Wolfswinkel.

Luzern konnte von der Heimniederlage St. Gallens gegen Thun profitieren und rückte auf Platz 3 vor. Die Innerschweizer siegten zuhause gegen den fünftplatzierten FC Zürich 2:1 - nach einem Tor von Simon Grether in der 93. Minute.

Resultate und Tabelle:

Luzern - Zürich 2:1 (1:1). Sion - Basel 2:2 (1:1). Young Boys - Lausanne-Sport 4:1 (3:0).

Rangliste: 1. Young Boys 31/72 (75:33). 2. Basel 31/59 (54:26). 3. Luzern 31/46 (42:44). 4. St. Gallen 31/45 (45:57). 5. Zürich 31/40 (40:38). 6. Thun 31/36 (46:56). 7. Grasshoppers 31/35 (39:45). 8. Lugano 31/35 (32:48). 9. Sion 31/32 (41:49). 10. Lausanne-Sport 31/31 (42:60).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.