Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Yates büsst Zeit ein - Tagessieg für Schachmann

Simon Yates, der Leader des Giro d'Italia, verteidigt sein Leadertrikot in der 18. Etappe nur mit Mühe. Der Brite liegt nur noch rund eine halbe Minute vor dem zweitplatzierten Tom Dumoulin.
Simon Yates büsste in der 18. Etappe Zeit ein (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/DANIEL DAL ZENNARO)

Simon Yates büsste in der 18. Etappe Zeit ein (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/DANIEL DAL ZENNARO)

(sda)

Lange hatte wenig darauf hingedeutet, dass Yates bei der Bergankunft in Prato Nevoso in Schwierigkeiten kommen würde. Auf den letzten beiden Kilometern verlor er allerdings den Kontakt zu den anderen Favoriten um Dumoulin, den Italiener Domenico Pozzovivo und seinen Landsmann Chris Froome. Yates verlor 28 Sekunden auf Vorjahressieger Dumoulin und büsste damit exakt die Hälfte seines Vorsprungs ein.

Die kommenden beiden und entscheidenden Teilstücke enden erneut mit einer Bergankunft und versprechen damit viel Spannung, nachdem Yates erstmals an diesem Giro Schwächen gezeigt hatte. Den Kontakt verlor Yates nach einer Attacke seines Landsmanns Chris Froome, der als Gesamtvierter neu nur noch 3:22 Minuten hinter Yates klassiert ist. Pozzovivos Rückstand auf Yates beträgt als Dritter 2:43 Minuten.

Mit dem Etappensieg am viertletzten Tag der Italien-Rundfahrt hatten die besten Fahrer des Gesamtklassements nichts zu tun. Dieser ging mit dem Deutschen Maximilian Schachmann an ein Mitglied einer ursprünglich 12-köpfigen Spitzengruppe, die einen Maximalvorsprung von 16 Minuten auf das Feld herausfuhr.

Der 24-Jährige Fahrer der Mannschaft Quick-Step Floors besass im Finale nach 196 Kilometern am meisten Kräfte. Schachmann, der den grössten Erfolg seiner Karriere feierte, siegte 10 Sekunden vor dem Spanier Ruben Plaza und 16 Sekunden vor dem Italiener Mattia Cattaneo.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.