WM-Medaillen für Junioren Grond und Wigger

Die nordische U23- und Junioren-WM in Oberwiesenthal startete für die Schweizer Langläufer mit zwei Medaillen äusserst erfolgreich.

Drucken
Teilen
Sammelt in diesem Jahr Medaillen wie Sand am Meer: Siri Wigger hatte bereits an den Olympischen Jugendspielen in Lausanne dreimal Edelmetall gewonnen

Sammelt in diesem Jahr Medaillen wie Sand am Meer: Siri Wigger hatte bereits an den Olympischen Jugendspielen in Lausanne dreimal Edelmetall gewonnen

KEYSTONE/GABRIEL MONNET
(sda)

Im Skating-Sprint der Junioren (bis 20 Jahre) wurde der 19-jährige Davoser Valerio Grond lediglich vom Norweger Ansgar Evensen geschlagen und gewann die Silbermedaille. Bei den Juniorinnen wurde die erst 16-jährige Zürcher Oberländerin Siri Wigger, die jüngste aller 30 Viertelfinalistinnen, hinter der Schwedin Louise Lindström und der Polin Izabela Marcisz Dritte.

Wigger war unter den 30 Viertelfinalistinnen die jüngste und sammelt in diesem Jahr Medaillen wie Sand am Meer. Im Januar hatte sie an den Olympischen Winter-Jugendspielen in Lausanne zweimal Gold und einmal Silber gewonnen, Anfang Februar holte sie an den Schweizer Meisterschaften in Abwesenheit der besten Weltcupathletinnen Gold und Silber.