Wilson musste wegen Zerrung Forfait erklären

Der Grund für den Verzicht von Alex Wilson auf den WM-Halbfinal über 200 m ist geklärt.

Drucken
Teilen
Alex Wilson musste an der WM untendurch (Bild: KEYSTONE/AP/PETR DAVID JOSEK)

Alex Wilson musste an der WM untendurch (Bild: KEYSTONE/AP/PETR DAVID JOSEK)

(sda)

Eine Untersuchung in Doha durch den Teamarzt Patrik Noack ergab, dass der Athlet beim Einlaufen am Montagabend eine Zerrung an einem Sehnenansatz an der Innenseite des Fusses sowie eine Überdehnung der Strecksehne des grossen Zehs erlitt. Die dadurch ausgelösten Schmerzen verunmöglichten einen Start.