Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eishockey: Weltverbandspräsident Fasel tritt 2020 definitiv in den Ruhestand

René Fasel bestätigt gegenüber der russischen Nachrichtenagentur TASS die bereits mehrfach gemachte Andeutung, dass er 2020 nach sechs Amtszeiten nicht mehr fürs Präsidium der IIHF kandidiert.
René Fasel will die Führung im Eishockey-Weltverband 2020 abgeben. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

René Fasel will die Führung im Eishockey-Weltverband 2020 abgeben. (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)

(sda)

Der 68-jährige Zahnarzt führt den internationalen Eishockey-Verband seit 1994. «Ich werden dann 70 Jahre alt sein. Ich denke, dies ist der richtige Zeitpunkt, um aufzuhören». Sein Nachfolger dürfte beim IIHF-Kongress 2020 während den Weltmeisterschaften in der Schweiz bestimmt werden.

Auch Fasels Mitgliedschaft im IOC dürfte zu diesem Zeitpunkt enden. Diese Institution kennt im Prinzip ein Alterslimit von 70 Jahren. Fasel vertritt derzeit zusammen mit Denis Oswald die Schweizer Farben im IOC.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.