Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Washington nach 86 Jahren wieder in den World Series

Erstmals seit 86 Jahren steht ein Team aus Washington in den World Series, der Finalserie im Major League Baseball (MLB) in Nordamerika.
Die Freude bei den Spielern der Washington Nationals über das Erreichen der die World Series ist gross (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

Die Freude bei den Spielern der Washington Nationals über das Erreichen der die World Series ist gross (Bild: KEYSTONE/EPA/SHAWN THEW)

(sda)

Im Halbfinal, der zugleich der Final der National League war, setzten sich die Washington Nationals mit 4:0 Siegen gegen die St. Louis Cardinals durch.

Der Gewinner der American League und somit der zweite Finalist wird derzeit in der Best-of-7-Serie zwischen den Houston Astros, dem Meister von 2017, und dem Rekordmeister New York Yankees ermittelt. Houston führt mit 2:1 Siegen, aber die Yankees können in den nächsten beiden Partien daheim spielen.

Finalist von 1933 aus der Hauptstadt waren die Washington Senators. Diese dislozierten 1961 nach Minneapolis, wo sie seither als Minnesota Twins im MLB aktiv sind. Die Washington Nationals wiederum sind die Nachfolgeorganisation der 1967 im Zug der Weltausstellung gegründeten Montreal Expos. Der Umzug von Montreal nach Washington fand 2005 statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.