Verletzungspause für Klaebo

Der norwegische Langläufer Johannes Hösflot Klaebo bricht sich einen Finger und muss für die Weltcup-Rennen am Wochenende in Falun passen.

Hören
Drucken
Teilen
Pause statt Siegesjubel: Johannes Hösflot Klaebo muss nach einem Fingerbruch mindestens eine Woche pausieren

Pause statt Siegesjubel: Johannes Hösflot Klaebo muss nach einem Fingerbruch mindestens eine Woche pausieren

KEYSTONE/URS FLUEELER
(sda)

Der 23-jährige Sprintstar erklärte auf seinem Instagram-Account, das Malheur sei bei einem kleinen Unfall passiert und zeigte ein Bild von zwei mit Tape fixierten Fingern.

Er hoffe, bis zum Start der Nordic Ski Tour am 15. Februar in Östersund wieder einsatzfähig zu sein. Auf den sechs Etappen in Schweden und Norwegen könnte eine Vorentscheidung im Kampf um den Gesamt-Weltcup fallen. Aktuell liegt Titelverteidiger Klaebo mit 235 Punkten Rückstand auf den Russen Alexander Bolschunow auf dem 2. Platz.