Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Valencia wartet weiter auf den ersten Saisonsieg

Valencia wartet auch nach der 3. Runde der spanischen Meisterschaft noch auf den ersten Saisonsieg. Der Champions-League-Gegner der Young Boys kommt im Derby gegen Levante nur zu einem 2:2.
Levante mit Emmanuel Boateng (links) trotzte dem grossen Stadtrivalen Valencia mit Mouctar Diakhaby einen Punkt ab (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUAN CARLOS CARDENAS)

Levante mit Emmanuel Boateng (links) trotzte dem grossen Stadtrivalen Valencia mit Mouctar Diakhaby einen Punkt ab (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JUAN CARLOS CARDENAS)

(sda)

Obwohl Valencia in der letzten Transferperiode viel Geld ausgegeben hat, ist der Start in die Meisterschaft misslungen. Nach drei Spielen steht der Vierte der letzten Saison nur mit zwei Punkten da. Beim Stadtrivalen Levante machte Valencia zweimal einen Rückstand wett: nach einer guten Viertelstunde durch den Russen Denis Tscheryschew und in der 53. Minute dank einem vom Captain Dani Parejo verwandelten Penalty.

Valencia bestritt die Schlussviertelstunde in nummerischer Überzahl und hatte auch einige Gelegenheiten auf einen dritten Treffer. Zweimal traf die Mannschaft von Marcelino nur die Torumrandung. Der leihweise von Chelsea übernommene Michy Batshuayi kam - genauso wie bei Levante der Ex-FCZler Raphael Dwamena - in der Schlussphase zum Einsatz. Bei Valencia fehlten mit Geoffrey Kondogbia und Gonçalo Guedes zwei letzte Saison ausgeliehene und in diesem Sommer teuer eingekaufte Mittelfeldspieler. Beide dürften demnächst ins Team zurückkehren.

Die Young Boys spielen in der Gruppenphase der Champions League am Dienstag, 23. Oktober, daheim und am Mittwoch, 7. November, auswärts gegen Valencia.

Der Meister FC Barcelona liegt nach drei Runden mit dem Punktemaximum vorne - dank der besseren Tordifferenz im Vergleich zu Champions-League-Sieger Real Madrid. Zum Sprung an die Spitze brauchte es einen Kantersieg. Lionel Messi & Co. lieferten und deklassierten Aufsteiger Huesca 8:2. Letztmals schoss der FC Barcelona vor zweieinhalb Jahren in einem Meisterschaftsspiel acht Tore. Messi und Luis Suarez erzielten je zwei Treffer.

Telegramme/Resultate:

Levante - Valencia 2:2 (2:1). - 24'073 Zuschauer. - Tore: 13. Roger 1:0. 16. Tscheryschew 1:1. 33. Roger 2:1. 52. Parejo (Foulpenalty) 2:2. - Bemerkungen: 76. Gelb-Rote Karte gegen Coke (Levante/Foul).

FC Barcelona - Huesca 8:2 (3:2). - 72'892 Zuschauer. - Tore: 3. Cucho 0:1. 16. Messi 1:1. 24. Pulido (Eigentor) 2:1. 39. Suarez 3:1. 42. Gallar 3:2. 48. Dembélé 4:2. 52. Rakitic 5:2. 61. Messi 6:2. 81. Alba 7:2. 93. Suarez (Foulpenalty) 8:2.

Weitere Resultate vom Sonntag: Alaves - Espanyol Barcelona 2:1. Betis Sevilla - FC Sevilla 1:0.

Rangliste:

1. FC Barcelona 3/9 (12:2). 2. Real Madrid 3/9 (10:2). 3. Celta Vigo 3/7 (5:2). 4. Athletic Bilbao 2/4 (4:3). 5. Alaves 3/4 (2:4). 6. Betis Sevilla 3/4 (1:3). 7. Levante 3/4 (6:4). 8. San Sebastian 3/4 (5:5). 9. Getafe 3/4 (2:2). 10. Atlético Madrid 3/4 (2:3). 11. Girona 3/4 (2:4). 12. Huesca 3/4 (6:11). 13. FC Sevilla 3/4 (4:2). 14. Espanyol Barcelona 3/4 (4:3). 15. Eibar 3/3 (3:5). 16. Valladolid 3/2 (0:1). 17. Valencia 3/2 (3:5). 18. Villarreal 3/1 (1:3). 19. Leganes 3/1 (4:8). 20. Rayo Vallecano 2/0 (1:5).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.