Union Berlin nach drei Siegen bezwungen

Union Berlin, die Überraschung der Bundesliga, muss sich nach drei Siegen in Serie wieder bezwingen lassen. Schalke erzielt das Siegestor zum 2:1 im Heimspiel gegen die Berliner erst nach 86 Minuten.

Drucken
Teilen
Union Berlins Marvin Friedrich (links) lässt gegen den Schalker Amine Harit nicht locker

Union Berlins Marvin Friedrich (links) lässt gegen den Schalker Amine Harit nicht locker

KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL
(sda)

Mit vier Siegen war Aufsteiger Union zusammen mit Hoffenheim das erfolgreichste Bundesliga-Team der vorangegangenen fünf Runden gewesen. Auch vor dem der Spitzengruppe angehörenden Schalke zeigte die namenlose Mannschaft von Trainer Urs Fischer keinen Respekt.

Bis Schalke zum zweiten Mal in Führung ging, hatten die Berliner mehr und die besseren Torchancen. Allein der schwedische Stürmer Sebastian Andersson konnte drei hochkarätige Möglichkeiten nicht verwerten. Den zeitweiligen Ausgleich für Union Berlin erzielte der Däne Marcus Ingvartsen nach 36 Minuten mit einem - allerdings umstrittenen - Foulpenalty.

Telegramm und Rangliste

Schalke - Union Berlin 2:1 (1:1). - 61'837 Zuschauer. - Tore: 23. Raman 1:0. 36. Ingvartsen (Foulpenalty) 1:1. 86. Serdar 2:1.

Rangliste: 1. Borussia Mönchengladbach 12/25 (24:13). 2. Schalke 04 13/25 (24:16). 3. RB Leipzig 12/24 (33:13). 4. Bayern München 12/24 (33:16). 5. SC Freiburg 12/22 (21:13). 6. Borussia Dortmund 12/20 (26:18). 7. Wolfsburg 12/20 (13:10). 8. Hoffenheim 12/20 (17:19). 9. Bayer Leverkusen 12/19 (18:16). 10. Eintracht Frankfurt 12/17 (21:18). 11. Union Berlin 13/16 (16:19). 12. Augsburg 12/13 (17:24). 13. Mainz 05 12/12 (17:31). 14. Werder Bremen 12/11 (19:26). 15. Hertha Berlin 12/11 (17:25). 16. Fortuna Düsseldorf 12/11 (15:23). 17. 1. FC Köln 12/7 (11:27). 18. Paderborn 12/5 (14:29).