Überraschende GCK Lions gewinnen Zürcher Derby

In der dritten Runde der Swiss League musste der Aufstiegsfavorit Kloten seine erste Niederlage hinnehmen - und das überraschenderweise gegen den kleinen Kantonsrivalen GCK Lions.

Drucken
Teilen
Im letzten Jahr im Dress der ZSC Lions Topskorer, jetzt als Temprärverstärkung der GCK Lions matchentscheidend gegen Kloten: Pius Suter.

Im letzten Jahr im Dress der ZSC Lions Topskorer, jetzt als Temprärverstärkung der GCK Lions matchentscheidend gegen Kloten: Pius Suter.

KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
(sda)

Es war natürlich der letztjährige National-League-Topskorer Pius Suter, der die «Baby-Löwen» mit zwei Toren zum 2:1-Sieg führte. Er überbrückt in Küsnacht die Zeit, bis die Vorbereitungscamps in der NHL beginnen. Suter unterschrieb im Sommer einen Vertrag bei den Chicago Blackhawks.

Neuer Tabellenführer ist nach einem 2:0-Sieg Thurgau gegen die EVZ Academy. In Goallaune zeigten sich die Klubs aus dem Jurabogen. Ajoie gewann in Olten 8:5, La Chaux-de-Fonds schickte Winterthur mit einem 8:4 nach Hause.