Trotz Ende von Neymars Torserie: PSG mit Kantersieg

Auch wenn der derzeit überragende Neymar für einmal nicht trifft, kommt Paris Saint-Germain zu einem 5:0-Heimsieg gegen Montpellier. Der Meister baut seinen Vorsprung in der Ligue 1 auf 13 Punkte aus.

Drucken
Teilen
Neymar traf für einmal nicht

Neymar traf für einmal nicht

KEYSTONE/EPA/JDR sam
(sda)

Neymar hatte bis am Samstagabend in sieben Meisterschaftsspielen in Serie getroffen. Gegen Montpellier lieferte er in der 57. Minute immerhin einen schönen Assist zum 4:0 von Kylian Mbappé. Die statistischen Werte des Brasilianers sind seit Anfang Dezember fantastisch: Wettbewerbsübergreifend erzielte der bald 28-Jährige in elf Partien elf Treffer und lieferte zehn Torvorlagen.

Der einstige PSG-Herausforderer AS Monaco kommt aus der Krise nichts heraus und wartet unter dem neuen, Ende Dezember verpflichteten Trainer Robert Moreno weiterhin auf den ersten Meisterschaftssieg. Beim Tabellenvorletzten Nîmes unterlagen die Monegassen mit 1:3. Sie beendeten die Partie zu neunt, nachdem sowohl Tiemoué Bakayoko als auch Gelson Martins in der 32. Minute Rot gesehen hatten. Der Portugiese Martins stiess den Schiedsrichter weg und dürfte eine heftige Sperre kassieren.

Resultate und Tabelle:

Nîmes - Monaco 3:1 (1:1). - Tore: 13. Ben Yedder 0:1. 27. Miguel 1:1. 62. Philippoteaux 2:1. 79. Martinez 3:1.- Bemerkungen: Monaco ohne Benaglio (nicht im Aufgebot). 32. Rote Karten gegen Bakayoko und Martins (beide Monaco).

Paris Saint-Germain - Montpellier 5:0 (3:0). - 45'000 Zuschauer. - Tore: 8. Sarabia 1:0. 41. Di Maria 2:0. 44. Congré (Eigentor) 3:0. 57. Mbappé 4:0. 65. Kurzawa 5:0. - Bemerkungen: 17. Rote Karte gegen Montpellier-Goalie Bertaud. 88. Gelb-Rote Karte gegen Chotard (Montpellier).

Die weiteren Spiele der 22. Runde. Freitag: Rennes - Nantes 3:2. - Samstag: Amiens - Toulouse 0:0. Angers - Reims 1:4. Dijon - Brest 3:0. Strasbourg - Lille 1:2. - Sonntag: Nice - Lyon 15.00. Metz - Saint-Etienne 17.00. Bordeaux - Marseille 21.00.

1. Paris Saint-Germain 22/55 (57:14). 2. Marseille 21/42 (30:21). 3. Rennes 22/40 (29:21). 4. Lille 22/34 (26:25). 5. Montpellier 22/33 (30:26). 6. Lyon 21/32 (34:19). 7. Reims 22/32 (21:15). 8. Nantes 22/32 (21:22). 9. Strasbourg 22/30 (27:28). 10. Angers 22/30 (24:29). 11. Bordeaux 21/29 (30:24). 12. Nice 21/29 (30:29). 13. Monaco 22/29 (37:39). 14. Saint-Etienne 21/28 (24:32). 15. Brest 22/28 (28:30). 16. Dijon 22/24 (19:24). 17. Metz 21/23 (19:28). 18. Amiens 22/19 (24:41). 19. Nîmes 22/18 (19:36). 20. Toulouse 22/13 (21:47).