Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tom Lüthi beinahe per Highsider abgeworfen

Im Freien Training zum Grand Prix von Japan in Motegi vermeidet Tom Lüthi in Kurve 12 in höchster Not einen möglicherweise heftigen Sturz. Er kann sich nach einem Highsider auf seiner Kalex halten.
Beinahe per Highsider von seiner Kalex geworfen: Tom Lüthi hatte im Freien Training zum GP von Japan eine Schrecksekunde zu überstehen (Bild: KEYSTONE/AP/JOSE BRETON)

Beinahe per Highsider von seiner Kalex geworfen: Tom Lüthi hatte im Freien Training zum GP von Japan eine Schrecksekunde zu überstehen (Bild: KEYSTONE/AP/JOSE BRETON)

(sda)

Lüthi beendete das Training in der Moto2-Klasse mit der achtbesten kombinierten Zeit. Auf die Tagesbestzeit von WM-Leader Alex Marquez büsste der Emmentaler, der seit acht Rennen auf eine Podestklassierung wartet, gut vier Zehntel ein.

Dominique Aegerter musste sich unter den 32 Fahrern mit der 21. besten Zeit begnügen, Jesko Raffin wurde 27.

Das Moto2-Rennen in Motegi wird am Sonntag um 6.20 Uhr Schweizer Zeit gestartet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.