Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tom Lüthi am ersten Trainingstag in Assen nur 23.

Wenig verheissungsvoller Auftakt für Tom Lüthi in den Niederlanden: Der Berner, nach sieben MotoGP-Rennen noch immer ohne Punkte, verliert in Assen mehr als zweieinhalb Sekunden auf die Topzeiten.
Tom Lüthi auf der Kunden-Honda des Teams Marc VDS (Bild: KEYSTONE/AP/ERIC ALONSO)

Tom Lüthi auf der Kunden-Honda des Teams Marc VDS (Bild: KEYSTONE/AP/ERIC ALONSO)

(sda)

Auf exakt 2,751 Sekunden belief sich am Freitag der Rückstand von MotoGP-Rookie Tom Lüthi auf die Tagesbestzeit des Spaniers Maverick Viñales. Diese Leistung reichte dem Emmentaler auf dem Circuit in Assen nur zum 23. Rang. Einzig der Belgier Xavier Simeon war noch minim langsamer unterwegs.

Auch Lüthis Abstand zu seinem Honda-Teamkollegen Franco Morbidelli war mit 1,3 Sekunden sehr gross. Dem Italiener, 2017 vor dem Schweizer Moto2-Weltmeister geworden, läuft es in der ersten Saison in der Königsklasse deutlich besser als Lüthi. Nur einmal, beim GP-Wochenende in Austin, verpasste Morbidelli die Punkteränge.

Aegerter nur 22.

Tagesschnellster in der Moto2-Klasse war der Italiener Francesco Bagnaia. Dominique Aegerter büsste als 22. mehr als 1,4 Sekunden auf den WM-Leader ein. Damit kündigt sich auch für den Oberaargauer KTM-Fahrer wie schon zuletzt in Katalonien (nur 20. Platz) ein schwieriges GP-Wochenende an.

Am Samstagnachmittag folgen in Assen die Qualifyings, am Sonntag die Rennen (Start Moto2 um 12.20 Uhr, MotoGP um 14.00 Uhr).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.