Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tim Hug neu ins norwegische Team integriert

Der einzige Schweizer Nordisch-Kombinierer auf Weltcup-Niveau geht neue Wege. Der 31-jährige Solothurner ist neu voll ins norwegische Team integriert.
Trainiert neu vollständig mit dem norwegischen Team: Nordisch-Kombinierer Tim Hug (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Trainiert neu vollständig mit dem norwegischen Team: Nordisch-Kombinierer Tim Hug (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Aus finanziellen Gründen war es nicht mehr möglich, ein eigenes Betreuerteam zu stellen.

Bereits in den letzten Jahren hatte Hug punktuell mit den Norwegern zusammengearbeitet, zum Beispiel im Material- und Service-Bereich oder in Trainingslagern. Er hatte aber einen eigenen Coach und Servicemann.

«Ich bin mittlerweile ein vollwertiges Teammitglied», erklärt der dreifache Olympiateilnehmer. Aus finanziellen Gründen und wegen Prüfungen im Studium kann er jedoch nicht die gesamte Vorbereitung in Norwegen absolvieren.

Im Weltcup wird er wie seit Jahren der einzige Schweizer sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.