Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SRG und SFV spannen weiter zusammen

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) verlängert ihre langjährige Partnerschaft mit dem Schweizerischen Fussballverband (SFV).
Das Schweizer Fernsehen arbeitet weiterhin mit dem Schweizer Fussball-Verband zusammen (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

Das Schweizer Fernsehen arbeitet weiterhin mit dem Schweizer Fussball-Verband zusammen (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

(sda)

Die SRG sichert sich unter anderem auch die Übertragungsrechte des Schweizer Cups bis 2024.

Damit garantiert die SRG auch künftig eine schweizweite Abdeckung ab der ersten Cup-Hauptrunde live und in Zusammenfassungen im TV, Radio und in den Onlinemedien. Die SRG produziert zudem alle Cupspiele, die sie auf ihren Sendern und Plattformen live überträgt.

Ebenfalls Teil der Vereinbarung sind die Übertragungsrechte des Frauen-Cupfinals, aller Spiele der Frauen-Nationalteams (A-Team, U19 und U17) und der U-Nationalmannschaften (U15 bis U21) sowie der Swiss Football Awards. Über die vertraglichen Details haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Übertragungsrechte (TV, Radio, Online/Apps) an sämtlichen Spielen des Männer-Nationalteams bis und mit der WM-Endrunde 2022 in Katar hat die SRG bereits im April 2012 beziehungsweise im Januar 2017 von der UEFA und der FIFA erworben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.