Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Servette empfängt Xamax

Im einzigen Samstagsspiel der Super League empfängt Aufsteiger Servette das Schlusslicht Neuchâtel Xamax. Einiges spricht im Romand-Derby für die Genfer.
FCL-Coach Thomas Häberli glaubt fest an seine Mannschaft (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)FCL-Coach Thomas Häberli glaubt fest an seine Mannschaft (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Die Servettien mit Alex Schalk (rechts) und Yoan Severin präsentieren sich in der Super League bislang als starke Einheit (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)Die Servettien mit Alex Schalk (rechts) und Yoan Severin präsentieren sich in der Super League bislang als starke Einheit (Bild: KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD)
2 Bilder

Servette empfängt Xamax

(sda)

Während Servette nicht nur beim jüngsten 4:0-Sieg in Thun überzeugte, tat sich Xamax trotz zuverlässigem Raphaël Nuzzolo schwer. Der auf Platz 4 liegende Aufsteiger ist zuhause noch ungeschlagen und ohne Gegentor, Xamax liegt mit drei Punkten am Tabellenende.

Bei Xamax haben sich die Eindrücke aus der Vorbereitung bislang bestätigt. Die Neuenburger konnten den vermuteten Substanzverlust noch nicht widerlegen. Für sie spricht aber die jüngste Bilanz in den Direktbegegnungen: In den zwei gemeinsamen Saisons in der Challenge League blieb Xamax gegen Servette ungeschlagen. Vier Siege und vier Remis holte Xamax gegen vor dem Aufstieg in der vorletzten Saison.

Inzwischen hat das erblühende Servette die Xamaxien aber auf finanzieller Ebene überholt. Schafft Xamax in Genf keine Überraschung, dürfte die Mannschaft von Trainer Joël Magnin für den Rest der Saison die dritte Kraft in der Romandie hinter Sion und Servette bleiben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.