Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Senol Günes wieder türkischer Nationalcoach

Senol Günes kehrt als türkischer Nationaltrainer zurück. Der bisherige Trainer von Besiktas Istanbul wird Nachfolger des vor zwei Wochen entlassenen Rumänen Mircea Lucescu.
Senol Günes (im Vordergrund, rechts) ist wieder türkischer Nationaltrainer (Bild: KEYSTONE/AP/LEFTERIS PITARAKIS)

Senol Günes (im Vordergrund, rechts) ist wieder türkischer Nationaltrainer (Bild: KEYSTONE/AP/LEFTERIS PITARAKIS)

(sda/apa/reu)

Günes erhält einen Vierjahresvertrag. Der 66-Jährige soll aber zumindest bis Saisonende auch noch Besiktas-Trainer bleiben.

Günes hatte die Türkei bei der WM 2002 zu ihrem bisher grössten internationalen Erfolg geführt. Damals wurden die Türken beim Turnier in Japan und Südkorea WM-Dritter. Die erste Amtszeit des früheren Torhüters als türkischer Teamchef dauerte von 2000 bis 2004. Danach coachte er unter anderem Trabzonspor, Bursaspor und Besiktas. Mit Besiktas wurde Günes 2016 und 2017 jeweils türkischer Meister.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.