Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sempach arbeitet auf Innerschweizer Fest hin

Die Absenz von Schwingerkönig Matthias Sempach erstreckt sich über rund zwei Monate. Nach dem Anfang Mai erlittenen Bandscheibenvorfall will er am 1. Juli am Innerschweizer Fest das Comeback geben.
Zum schwingerischen Alltag von Matthias Sempach gehört auch das Leiden (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Zum schwingerischen Alltag von Matthias Sempach gehört auch das Leiden (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Sempach, der Schwingerkönig 2013 und Kilchberger Sieger 2014, hätte ursprünglich schon ab Anfang Juni wieder eingreifen wollen. Aber die im Anschwingen des Mittelländischen Festes in Habstetten ob Bern erlittene Rückenverletzung hat ihm bis heute keine Wettkämpfe ermöglicht. Auch am Bergkranzfest am Schwarzsee vom nächsten Sonntag wird der 32-jährige Alchenstorfer fehlen.

Ziel bleibt für Matthias Sempach der Wiedereinstieg am Innerschweizer Teilverbandsfest in Ruswil LU. Dort wird er es auf Anhieb mit hochkarätigen Gegnern zu tun bekommen. Eingeschrieben sind unter anderen Christian Stucki, Samuel Giger und Joel Wicki.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.