Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Seattle-Goalie Stefan Frei einziger Schweizer im Meisterrennen

Stefan Frei verbleibt in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) als einziger Schweizer im Titelrennen. Der Ostschweizer Goalie erreicht mit den Seattle Sounders die Playoff-Viertelfinals.
Der Ostschweizer Goalie Stefan Frei spielt seit sechs Jahren bei den Seattle Sounders und gewann mit diesen den Meistertitel in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) (Bild: KEYSTONE/AP The Seattle Times/ANDY BAO)

Der Ostschweizer Goalie Stefan Frei spielt seit sechs Jahren bei den Seattle Sounders und gewann mit diesen den Meistertitel in der nordamerikanischen Major League Soccer (MLS) (Bild: KEYSTONE/AP The Seattle Times/ANDY BAO)

(sda)

Der Meister von 2016 setzte sich in einer turbulenten Achtelfinal-Partie gegen den FC Dallas mit dem früheren Schweizer Internationalen Reto Ziegler 4:3 nach Verlängerung durch.

Im Viertelfinal der MLS-Playoffs trifft Seattle auf Real Salt Lake mit dem ehemaligen Super-League-Spieler Everton Luiz.

Rooneys US-Gastspiel vorbei

Für Englands Rekordtorschützen Wayne Rooney endete das Gastspiel in der US-Profiliga nach eineinhalb Jahren. Der langjährige Stürmer von Manchester United blieb mit D.C. United in der ersten K.o.-Runde hängen. Das Team aus Washington zog gegen den Toronto FC nach Verlängerung 1:5 den kürzeren. Nun kehrt Rooney zurück in seine Heimat, wo er ab Januar für Derby County in der zweithöchsten englischen Liga auf Torejagd gehen wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.