Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SCL Tigers von Boltshauser entzaubert

Die SCL Tigers tun sich weiter schwer, obwohl bei der 1:3-Heimniederlage gegen Lausanne diesmal nicht ungenügende Abwehrarbeit den Weg in die Niederlage weist.
Lausannes Torhüter Luca Boltshauser zeigte gegen die SCL Tigers eine starke Leistung (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Lausannes Torhüter Luca Boltshauser zeigte gegen die SCL Tigers eine starke Leistung (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

(sda)

Gegen Lausanne scheiterte Langnau primär an Lausannes Goalie Luca Boltshauser. Boltshauser parierte 37 von 38 Schüsse(n) und kam zum ersten Sieg in dieser Meisterschaft mit dem LHC. Ein Millimeter-Entscheid machte Boltshauser den Shutout zu Nichte, denn bei Chris DiDomenicos Ausgleichstreffer zum 1:1 in der 26. Minute vermochten auch die TV-Bilder nicht schlüssig aufzulösen, ob DiDomenico nicht vor dem Puck in die Offensivzone gelaufen war. Der einzige Langnauer Treffer des Abends galt, weil die Linienrichter live auf «kein Offside» entschieden hatten.

Langnau dominierte und kontrollierte in der Folge die Partie (38:23 Torschüsse). Die Entscheidung fiel im Finish aber gegen die Emmentaler: Dustin Jeffrey brachte Lausanne in der 57. Minute mit einem Ablenker in Führung. Und Christoph Bertschy stellte 37,6 Sekunden vor Schluss mit einem Schuss ins leere Tor zum 3:1 für Lausanne den Sieg sicher.

Langnau realisierte aus den letzten neun Spielen bloss zwei Siege.

Telegramm:

SCL Tigers - Lausanne 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)

5499 Zuschauer. - SR DiPietro/Vikman, Betschart/Wolf. - Tore: 22. Vermin (Almond, Herren/Ausschluss DiDomenico) 0:1. 26. DiDomenico (Maxwell) 1:1. 57. Jeffrey 1:2. 60. (59:23) Bertschy (Junland) 1:3 (ins leere Tor). - Strafen: je 5mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Pesonen; Almond.

SCL Tigers: Punnenovs; Glauser, Leeger; Erni, Lardi; Cadonau, Huguenin; Grossniklaus; DiDomenico, Maxwell, Dostoinow; Kuonen, Earl, Pesonen; Schmutz, Berger, Neukom; Andersons, Rüegsegger.

Lausanne: Boltshauser; Heldner, Junland; Lindbohm, Frick; Nodari, Genazzi; Oejdemark; Wärn, Jeffrey, Kenins; Bertschy, Jooris, Vermin; Moy, Almond, Herren; Antonietti, Froidevaux, Leone; Traber.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Blaser, Diem, Gagnon, In-Albon und Schilt, Lausanne ohne Emmerton (alle verletzt) und Grossmann (krank). - Pfostenschüsse: Earl (6.), DiDomenico (34.); Kenins (40.).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.