Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schwingerkönig Glarner vor erstem Kranzfest

Nach dem Wettkampftest in Interlaken ist Schwingerkönig Matthias Glarner entschlossen, am Sonntag am Oberländischen Fest an der Lenk sein erstes Kranzfest nach dem Gondelunfall zu bestreiten.
Matthias Glarner ist wieder in seinem Element, dem Sägemehl (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Matthias Glarner ist wieder in seinem Element, dem Sägemehl (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Der fatale und viel beschriebene Sturz von der Gondel der Hasliberg-Bahnen ereignete sich am 27. Juni letzten Jahres. Zwei Tage vorher hatte Glarner ebenfalls am Berner Oberländischen Gauverbandsfest - damals in Grindelwald - seinen 113. und bislang letzten Kranz gewonnen.

Jetzt wird der 32-jährige Meiringer an seinem Heimfest das Comeback geben - "ziemlich sicher", wie er am Dienstag gegenüber der SDA sagte. Letzten Sonntag ist der Belastungstest am Klubschwinget in Interlaken sehr positiv ausgefallen. Mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen belegte Glarner sogar den 1. Platz.

Das Wettkampfprogramm für den Rest der Saison wird der Schwingerkönig von Estavayer 2016 erst später festlegen. Die wichtigsten Anlässe dürften für ihn der Brünig-Schwinget vor der Haustür am 29. Juli, das Berner Kantonalfest in Utzenstorf am 12. August und der Schwägalp-Schwinget am 19. August sein. Am Bergkranzfest auf der Schwägalp werden nach heutigem Stand nahezu alle Bösen aus den Verbänden Bern, Innerschweiz und Nordostschweiz aufeinandertreffen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.