Schweizer Nationalspieler rücken in Abtwil ein

Am Montagmittag trifft sich die Schweizer Nationalmannschaft in Abtwil für die Länderspiele der kommenden Tage. Neben Rückkehrer Xherdan Shaqiri rücken auch Fabian Schär und Christian Fassnacht ein.

Drucken
Teilen
Xherdan Shaqiri gehört erstmals seit 16 Monaten wieder zum Kreis der Nationalmannschaft

Xherdan Shaqiri gehört erstmals seit 16 Monaten wieder zum Kreis der Nationalmannschaft

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Schär musste am Sonntag beim 3:1-Sieg von Newcastle gegen Burnley in der 55. Minute wegen Schmerzen in der Schulter ausgewechselt werden. Für den Innenverteidiger war es das erste Spiel von Beginn an, nachdem er sich Ende Juli an der Schulter hatte operieren lassen und zuletzt gegen die Ukraine und Deutschland gefehlt hatte.

Nach medizinischer Behandlung am Morgen nahm Schär am Abend an der ersten Trainingseinheit teil. Ob der Ostschweizer bereits am Mittwoch gegen Kroatien zum Einsatz kommen wird, ist allerdings fraglich.

Erstmals seit 16 Monaten im Kreis der Nationalmannschaft ist Xherdan Shaqiri, der am Samstag seinen 29. Geburtstag feiert. Der offensive Mittelfeldspieler rückte wie seine Kollegen mit Gesichtsmaske im Hotel Säntispark in Abtwil ein. Zum 25-Mann-Kader gehört auch Christian Fassnacht von Schweizer Meister YB. Er ersetzt den positiv auf das Coronavirus getesteten Renato Steffen. Mit etwas Verspätung trafen Steffens Wolfsburger Teamkollege Admir Mehmedi ein.

Auf das Team von Nationaltrainer Vladimir Petkovic wartet in den nächsten Tagen ein happiges Programm. Am Mittwoch bestreitet die SFV-Auswahl in St. Gallen ein Testspiel gegen den WM-Finalisten Kroatien, zu dem 5000 Zuschauer zugelassen sind. Danach folgen am Samstag in Madrid gegen Spanien und am Dienstag in Köln gegen Deutschland die beiden wegweisenden Partien in der Nations-League-Kampagne.