Schweizer Frauen stossen in die Halbfinals vor

Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff stossen beim Weltcup-Sprint in klassischer Technik in Oberstdorf gemeinsam in die Halbfinals vor.

Hören
Drucken
Teilen
Nadine Fähndrich (links) und Laurien van der Graaff freuen sich über die Qualifikation für die Halbfinals. (Archivaufnahme)

Nadine Fähndrich (links) und Laurien van der Graaff freuen sich über die Qualifikation für die Halbfinals. (Archivaufnahme)

KEYSTONE/EPA/fs SS
(sda)

Die beiden Schweizerinnen, die Nummern 10 und 18 der Qualifikation, überstanden die erste K.o-Runde auf den beiden Lucky-Loser-Plätzen. Die Vorschlussrunde bedeutete dann Endstation. Für Fähndrich ergab dies den 8. Schlussrang. Die Luzernerin schafften zum vierten Mal in diesem Winter in dieser Disziplin eine Top-Ten-Klassierung. Van der Graaff, die vor zwei Wochen in Dresden in der von ihr bevorzugten Skating-Technik den Final bestritt, wurde Zehnte.

Jovian Hediger, der als Saison-Bestresultat den 9. Rang von Lenzerheide vorweisen kann, verpasste zum fünften Mal in dieser Saison den Vorstoss in die Top 12.

Die Siege bei der Hauptprobe für die Weltmeisterschaften in einem Jahr im Allgäu gingen an den Olympiasieger Johannes Hösflot Klaebo und etwas überraschend an die Russin Natalia Neprjajewa, welche die Favoritin Anamarija Lampic auf der Zielgeraden bezwang.