Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweizer Bahnvierer kämpft heute um Final-Vorstoss

Der Schweizer Bahnvierer imponiert an den Europameisterschaften in Glasgow als Qualifikations-Zweiter. Die Schweizer kämpfen am Freitag um die Medaillen.
Der Schweizer Bahnrad-Vierer überzeugte in der Qualifikation zur Team-Verfolgung (Bild: KEYSTONE/AP PA/JOHN WALTON)

Der Schweizer Bahnrad-Vierer überzeugte in der Qualifikation zur Team-Verfolgung (Bild: KEYSTONE/AP PA/JOHN WALTON)

(sda)

Das Schweizer Quartett mit Stefan Bissegger, Claudio Imhof, Frank Pasche und Cyrille Thièry musste mit einer Zeit von 3:57,925 Minuten nur Italien den Vortritt lassen. Vorab auf dem zweiten Streckenabschnitt konnten die Schweizer noch zulegen. Italien erzielte die Bestzeit in 3:56,559 Minuten.

In der Hauptrunde trifft die Schweiz auf den Qualifikations-Dritten Frankreich. Der Sieger fährt im Final um Team-Gold gegen den Gewinner des anderen Hauptrunden-Duells zwischen Italien und Grossbritannien, dem Vierten der Qualifikation.

Im Vorfeld hatte Bahn-Nationaltrainer Daniel Gisiger einen Podestrang des WM-Sechsten Schweiz nur «im Idealfall» für möglich gehalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.