Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schmid Schlussgangsieger beim Nordwestschweizer Fest

Das Nordwestschweizer Teilverbandsfest in Wittnau endet mit einem Doppelsieg für die Aargauer David Schmid und Andreas Döbeli.
Geschafft! David Schmid reisst die Arme in die Höhe. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Geschafft! David Schmid reisst die Arme in die Höhe. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda)

Schmid, der unweit des Festgeländes wohnt, gewann den Schlussgang gegen Döbeli nach rund der Hälfte der Gangdauer mit Überstossen am Boden.

Für Schmid ist es der zweite Kranzfestsieg der Laufbahn, nachdem er bereits am Nordwestschweizerischen im Vorjahr in Basel den Co-Festsieg gefeiert hat. Wegweisend für seinen Erfolg war der Sieg gegen Eidgenosse Reto Nötzli im vierten Gang kurz vor Ablauf der Zeit.

Döbeli hatte bereits vor dem Schlussgang als Festsieger festgestanden, nachdem er die ersten fünf Gänge siegreich gestaltet hatte. Für den 21-jährigen Aargauer bedeutete dies der erste Kranzfestsieg der Karriere. Er hatte auf dem Weg in die Endausmarchung unter anderen die Eidgenossen Beni Notz und Remo Stalder bezwungen.

Mit einer Enttäuschung endete das Fest dagegen für Christoph Bieri. Der Aargauer konnte den angestrebten 100. Kranzgewinn an seinem Heimfest nicht realisieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.