Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ruckstuhl nach Aufholjagd in Top Ten

Unter anderem dank dem Tagessieg im Speerwerfen (54,80 m) schiebt sich Géraldine Ruckstuhl am zweiten Tag des Mehrkampf-Meetings im österreichischen Götzis noch unter die besten Zehn des Siebenkampfs.
Macht in Götzis im Speerwurf eine gute Falle: Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Macht in Götzis im Speerwurf eine gute Falle: Siebenkämpferin Géraldine Ruckstuhl (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Damit gelang ihr ein solider Start in die neue Saison. Allerdings blieb sie mit ihrem Punktetotal von 6197 fast 200 Zähler hinter ihrem Schweizer Rekord von 2018 (6391). Der Sieg ging an die Topfavoritin Katarina Johnson-Thompson. Die Britin stellte mit 6813 eine Jahres-Weltbestleistung und einen persönlichen Rekord auf.

Bei den Männern sicherte sich der Kanadier Damian Warner in Götzis seinen fünften Triumph. Er gewann den Zehnkampf ebenfalls mit Jahres-Weltbestleistung von 8711 Punkten vor Lindon Victor aus Grenada (8.473) und dem Esten Maicel Uibo (8.353). Der Thurgauer Andri Oberholzer beendete den Wettkampf auf dem 23. Platz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.