Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Roger Federer gewinnt Auftaktpartie in drei Sätzen

Roger Federer enttäuscht das Heimpublikum am zweiten Tag der diesjährigen Swiss Indoors nicht. Aber er lässt es bangen.
Roger Federer musste in seinem Auftaktspiel der Swiss Indoors in Basel gegen Filip Krajinovic über drei Sätze gehen (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Roger Federer musste in seinem Auftaktspiel der Swiss Indoors in Basel gegen Filip Krajinovic über drei Sätze gehen (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda)

Bei seinem ersten Auftritt in der neuen St. Jakobshalle befand sich Federer auf gutem Weg zum zweiten klaren Sieg im zweiten Duell mit dem 26-jährigen Serben. Doch nachdem er mit sieben Games in Folge auf 6:2, 2:0 davongezogen war, kam es zum Knick. Drei Servicegames hintereinander gab Federer ab, plötzlich agierte er fehlerhaft. Insgesamt beging er sechs Doppelfehler.

Als Federer nach dem verlorenen zweiten Satz für längere Zeit in den Katakomben verschwand, befürchteten die Zuschauer ein körperliches Problem, was Federer aber nicht bestätigte. Sorgenfrei wirkte der 37-Jährige danach nicht, sein Niveau reichte aber, um sich nach 2:09 Stunden durchzusetzen.

Zwar gab Federer an seinem Heimturnier erstmals seit zehn Jahren in der 1. Runde einen Satz ab, zum 17. Mal im 18. Anlauf setzte er sich aber durch. Einzig bei seinem Debüt vor 20 Jahren gegen Andre Agassi musste er die Segel nach dem ersten Auftritt streichen.

Nächster Gegner nach dem zweiten Sieg im zweiten Duell mit dem 26-jährigen Serben ist Jan-Lennard Struff (ATP 52). Der 28-jährige Deutsche behielt gegen John Millman in zwei Sätzen die Oberhand und verhinderte damit eine Neuauflage des US-Open-Achtelfinals, in welchem Millman gegen Federer in vier Sätzen die Sensation geschafft hatte. Gegen Struff setzte sich Federer bislang dreimal durch, in diesem Jahr am Australian Open und in Wimbledon jeweils in drei Sätzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.