Real-Spieler in Quarantäne - La Liga ruht

Real Madrid stellt sein gesamtes Fussball-Team als Folge eines Coronavirus-Falls im Vereins unter Quarantäne. Der Meisterschaftsbetrieb in La Liga ist unterbrochen.

Hören
Drucken
Teilen
Nichts geht mehr in nächster Zeit im spanischen Fussball

Nichts geht mehr in nächster Zeit im spanischen Fussball

KEYSTONE/AP/Miguel Morenatti
(sda)

Die Verantwortlichen von Real Madrid trafen den Entscheid zur Quarantäne, nachdem ein Spieler der Basketball-Abteilung des Vereins positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Die Sportler trainieren im selben Trainingszentrum. Das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City am Dienstag fällt wohl aus.

Zugleich kündigten die Entscheidungsträger der spanischen Liga an, dass der Spielbetrieb in den zwei obersten Ligen zumindest bis April ausgesetzt wird. Ursprünglich waren Partien unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzt worden. Die Spiele ab der dritten Leistungsstufe sowie die der Frauen wurden bereits Mittwoch abgesagt. Der Entscheid erfolgte aufgrund der Kunde aus Madrid.