Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rauschender Jahresabschluss von Liverpool

Der FC Liverpool beschert seinen Fans einen rauschenden Jahresabschluss. Im Spitzenspiel der 20. Runde der Premier League schlägt der Leader Arsenal diskussionslos mit 5:1.
Der Brasilianer Roberto Firmino war mit drei Treffern der Matchwinner beim 5:1 von Leader Liverpool gegen Arsenal (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)Der Brasilianer Roberto Firmino war mit drei Treffern der Matchwinner beim 5:1 von Leader Liverpool gegen Arsenal (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
Da war die Welt für Arsenal noch in Ordnung: Ainsley Maitland-Niles traf in der Startphase zum 1:0 für die Gäste aus London (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)Da war die Welt für Arsenal noch in Ordnung: Ainsley Maitland-Niles traf in der Startphase zum 1:0 für die Gäste aus London (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
Stephan Lichtsteiner tat sich wie die gesamte Arsenal-Mannschaft schwer und agierte vor dem 1:1-Ausgleich unglücklich (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)Stephan Lichtsteiner tat sich wie die gesamte Arsenal-Mannschaft schwer und agierte vor dem 1:1-Ausgleich unglücklich (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
Jürgen Klopp ist mit Liverpool in dieser Saison in der Premier League weiterhin ungeschlagen (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)Jürgen Klopp ist mit Liverpool in dieser Saison in der Premier League weiterhin ungeschlagen (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
Xherdan Shaqiri blieb für einmal ohne Skorerpunkt, stand aber erneut in der Startaufstellung Liverpools (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)Xherdan Shaqiri blieb für einmal ohne Skorerpunkt, stand aber erneut in der Startaufstellung Liverpools (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)
5 Bilder

Rauschender Jahresabschluss von Liverpool

(sda)

Eine knappe Viertelstunde durfte Arsenal in Anfield auf ein Erfolgserlebnis hoffen, ehe auch die «Gunners» von der roten Welle überrollt wurden. Nur gerade drei Minuten währte die Führung der Gäste durch Ainsley Maitland-Niles, ehe Roberto Firmino mit einer Doublette innerhalb von 120 Sekunden die Partie wendete.

Das Team von Jürgen Klopp spielte sich in einen Rausch und erhöhte das Skore bis zur Pause dank Treffern von Firminos Sturmpartnern Sadio Mané und Mohamed Salah, der mittels Foulpenalty seinen 13. Treffer erzielte, auf 4:1. Für den Schlusspunkt sorgte Firmino mit seinem dritten Tor nach gut einer Stunde.

Eine solide Vorstellung, ohne allerdings offensiv zu glänzen, bot Xherdan Shaqiri, der wiederum in der Startaufstellung Liverpools stand. Auf der Gegenseite machte Stephan Lichtsteiner beim 1:1 keine gute Figur, als er seinem Mitspieler Shkodran Mustafi den Ball an den Rücken schoss und dieser danach vor die Füsse Firminos fiel. Granit Xhaka wurde Mitte der ersten Halbzeit nach einem harten Tackling verwarnt und hatte Glück, dass er nicht des Feldes verwiesen wurde, als er gleich im Anschluss an die Verwarnung frustriert den Ball wegschlug.

Während Liverpool weiter auf der Erfolgswelle reitet, hat Arsenal den zwischenzeitlichen Schwung von 22 Spielen ohne Niederlage verloren. Nach nur vier Punkten aus den letzten vier Spielen starten die «Gunners» nur von Position 5 ins neue Jahr, der Rückstand auf Liverpool beträgt bereits 16 Punkte.

Der Leader baute derweil seinen Vorsprung weiter aus, da der Tabellenzweite Tottenham Hotspur zuhause gegen den Aufsteiger Wolverhampton Wanderers überraschend eine 1:3-Niederlage kassierte. Bis zur 72. Minute lag das Team von Mauricio Pochettino dank dem 13. Saisontor von Harry Kane auf Kurs, ehe den Gästen mit drei Toren innerhalb von einer Viertelstunde der Umschwung gelang.

Nach fünf Siegen endete damit die positive Serie der Spurs, die zuletzt in zwei Partien elf Tore geschossen und in der Tabelle Manchester City überholt hatten. Aufsteiger Wolverhampton rückte in der Tabelle dank dem Sieg auf Rang 7 vor.

Newcastle kam in Watford zu einem 1:1, Fabian Schär wurde in der Pause eingewechselt. Florent Hadergjonaj verlor mit Huddersfield Town das Duell am Tabellenende bei Fulham nach einem Treffer des Serben Aleksandar Mitrovic in der Nachspielzeit 0:1.

Telegramme und Tabelle

Liverpool - Arsenal 5:1 (4:1). - 53'326 Zuschauer. - Tore: 11. Maitland-Niles 0:1. 14. Firmino 1:1. 16. Firmino 2:1. 32. Mané 3:1. 45. Salah (Foulpenalty) 4:1. 65. Firmino (Foulpenalty) 5:1. - Bemerkungen: Liverpool mit Shaqiri, Arsenal mit Lichtsteiner und Xhaka.

Watford - Newcastle 1:1 (0:1). - 20'336 Zuschauer. - Tore: 29. Rondon 0:1. 82. Doucouré 1:1. - Bemerkung: Newcastle ab 46. mit Schär.

Fulham - Huddersfield Town 1:0 (0:0). - 24'423 Zuschauer. - Tor: 91. Mitrovic 1:0. - Bemerkung: Huddersfield mit Hadergjonaj.

Tottenham Hotspur - Wolverhampton Wanderers 1:3 (1:0). - 46'356 Zuschauer. - Tore: 22. Kane 1:0. 72. Boly 1:1. 83. Jimenez 1:2. 87. Helder Costa 1:3.

20. Runde. Weitere Partien: Brighton & Hove Albion - Everton 1:0. Leicester City - Cardiff City 0:1. - Rangliste: 1. Liverpool 20/54 (48:8). 2. Tottenham Hotspur 20/45 (43:21). 3. Manchester City 19/44 (51:15). 4. Chelsea 19/40 (37:16). 5. Arsenal 20/38 (42:30). 6. Manchester United 19/32 (37:31). 7. Wolverhampton 20/29 (23:23). 8. Leicester City 20/28 (24:23). 9. Watford 20/28 (27:28). 10. West Ham United 19/27 (27:28). 11. Everton 20/27 (31:30). 12. Bournemouth 19/26 (27:33). 13. Brighton & Hove Albion 20/25 (22:27). 14. Crystal Palace 19/19 (17:25). 15. Newcastle United 20/18 (15:27). 16. Cardiff City 20/18 (19:38). 17. Southampton 19/15 (20:35). 18. Fulham 20/14 (18:43). 19. Burnley 19/12 (17:41). 20. Huddersfield Town 20/10 (12:35).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.