Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Premiere für Ludovic Waeber

Kilian Mottet sorgt für Fribourg-Gottéron für die Entscheidung auf dem Weg zum 2:0-Sieg gegen die SCL Tigers. Torhüter Ludovic Waeber bleibt in seinem 13. NL-Einsatz erstmals ohne Gegentreffer.
Feiert seinen ersten Shutout für Fribourg: Ludovic Waeber (Bild: Keystone/LAURENT GILLIERON)

Feiert seinen ersten Shutout für Fribourg: Ludovic Waeber (Bild: Keystone/LAURENT GILLIERON)

(sda)

Waeber ersetzte erstmals in dieser Saison den Freiburger Stammgoalie Reto Berra. Und der 22-Jährige, der 26 Schüsse abwehrte, schaffte mit dem Shutout etwas, was Berra in den sieben Partien zuvor nicht gelungen war. Waeber wehrte einen Penalty von Chris DiDomenico ab (15.) und bekundete zweimal Glück, als er bereits geschlagen war und der Pfosten sein Team vor einem Rückstand bewahrte.

Auch Gottéron verschoss einen Penalty und verzeichnete einen Pfostenschuss. Knapp vier Minuten vor dem Ende traf Mottet mit einem satten Weitschuss doch noch. Zwölf Sekunden vor dem Ende machte Julien Sprunger mit einem Schuss ins leere Tor alles klar. Fribourg reiste erstmals seit dem Langnauer Wiederaufstieg im Jahr 2015 mit drei Punkten aus dem Emmental ab.

Langnau auf der anderen Seite verlor das dritte Heimspiel in Folge. Gegen Ambri-Piotta, Biel und nun Fribourg erzielten die SCL Tigers dabei nur drei Tore.

Telegramm:

SCL Tigers - Fribourg-Gottéron 0:2 (0:0, 0:0, 0:2)

5704 Zuschauer. - SR Lemelin/Tscherrig, Wüst/Kovacs. - Tore: 57. Mottet (Furrer/Ausschluss Pesonen) 0:1. 60. (59:48) Sprunger (Birner) 0:2 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 6mal 2 plus 10 Minuten (Vauclair) gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Pesonen; Walser.

SCL Tigers: Punnenovs; Glauser, Blaser; Lardi, Erni; Cadonau, Huguenin; Kindschi, Leeger; DiDomenico, Gagnon, Dostoinov; Pesonen, Johansson, Kuonen; Pascal Berger, Gustafsson, Neukom; Rüegsegger, Diem, Gerber.

Fribourg-Gottéron: Waeber; Abplanalp, Furrer; Holös, Chavaillaz; Schneeberger, Stalder; Schilt; Mottet, Slater, Birner; Rossi, Bykow, Marchon; Sprunger, Walser, Lhotak, Holdener, Schmutz, Vauclair; Meunier.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Peter, Nüssli, Nils Berger (alle verletzt) und Elo (überzähliger Ausländer), Fribourg-Gottéron ohne Miller (verletzt). Mottet verschiesst Penalty (9.). DiDomenico verschiesst Penalty (15.). Pfosten-/Lattenschüsse: Slater (16.), Erni (22.), Huguenin (27.), Meunier (60.). Timeout SCL Tigers (58:24), SCL Tigers danach bis 59:48 ohne Torhüter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.