Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Predators mit perfektem Saisonstart in New York

Nashville mit dem Schweizer Trio Josi/Fiala/Weber gewinnt in der NHL auch das zweite Spiel der Saison. Die Predators setzen sich bei den New York Islanders (mit Sbisa) 4:3 durch.
Lässt nichts anbrennen: Nashvilles Captain Roman Josi (Bild: KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER)

Lässt nichts anbrennen: Nashvilles Captain Roman Josi (Bild: KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER)

(sda)

Den Nashville Predators gelingt in New York der perfekte Saisonstart. Zwei Tage nach dem 3:2-Sieg zum Auftakt gegen die Rangers bezwangen sie mit den Islanders auch das zweite New Yorker NHL-Team.

Beim 4:3-Erfolg standen gleich vier Schweizer im Einsatz. Während Nashvilles Captain Roman Josi und dessen Teamkollegen Kevin Fiala und Yannick Weber ohne Skorerpunkte blieben, liess sich auf der Gegenseite Luca Sbisa beim zwischenzeitlichen 2:2 durch Valtteri Filppula einen Assist gutschreiben. Bei Nashville traf der Schwede Viktor Arvidsson doppelt.

Vancouver geht im Derby die Luft aus

Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Colorado Avalanche, die erneut ohne den am Fuss verletzten Sven Andrighetto antraten und gegen die Philadelphia Flyers zu einem 5:2-Heimsieg kamen.

Sven Bärtschi hingegen verpasste mit Vancouver den zweiten Saisonsieg. Trotz einer 4:3-Führung nach 40 Minuten mussten sich die Canucks im Derby gegen die Calgary Flames 4:7 geschlagen geben. Vancouver kassierte in den letzten zehn Minuten vier Tore.

Niederreiter verliert erneut

Noch ohne Sieg in dieser Saison ist Nino Niederreiter. Der Bündner verlor mit den Minnesota Wild nach dem 1:4 zum Auftakt gegen Colorado auch gegen die Vegas Golden Knights. Immerhin gab es beim 1:2 nach Penaltyschiessen zuhause gegen den Playoff-Finalisten der letzten Saison den ersten Punkt.

Ebenfalls eine 1:2-Niederlage nach Penaltyschiessen setzte es für Denis Malgin bei Floridas Saisonauftakt ab. Die Panthers mussten sich den Tampa Bay Lightning geschlagen geben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.