Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Ich erfülle mir einen Lebenstraum»: Pirmin Schwegler wechselt von Hannover nach Sydney

Der Schweizer Pirmin Schwegler verlässt Hannover 96 nach dem Abstieg und wechselt zu den Western Sydney Wanderers mit ihrem deutschen Trainer Markus Babbel (ex-Luzern) nach Australien.
(sda/dpa)

«Für mich hat sich eine Möglichkeit ergeben, einen Lebenstraum zu erfüllen. Ich habe die Chance bekommen, für einige Zeit in Australien zu leben», sagte der 32-jährige Mittelfeldspieler, der in Bundesliga auch für Hoffenheim, Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen spielte.

«Es ist für meine Frau und mich ein Traum und eine Gelegenheit, von der man nicht weiss, ob sie noch einmal wiederkommt. Dennoch ist mir die Entscheidung – gerade in dieser schweren Situation – alles andere als leichtgefallen und ich habe sehr lange mit mir gerungen, denn Hannover 96 ist mir in den zwei Jahren hier sehr ans Herz gewachsen.»

Schweglers Vertrag in Hannover gilt nur für die erste Bundesliga, er kann den Verein deshalb nunmehr ablösefrei verlassen. Schwegler hat abseits des Fussball-Geschehens unter anderem ein Fernstudium in Sportmanagement abgeschlossen. In Schweiz spielte Pirmin Schwegler vor Beginn seiner Bundesliga-Zeit (ab 2006) für Luzern (2003 bis 2005) und die Young Boys (2005/2006).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.