Pfadi Winterthur in arger Rücklage

Pfadi Winterthur braucht einen Exploit, um die Gruppenphase im EHF-Cup zu erreichen.

Drucken
Teilen
Pfadis Trainer Adrian Brüngger treibt sein Team an (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Pfadis Trainer Adrian Brüngger treibt sein Team an (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

(sda)

Das Team von Trainer Adrian Brüngger unterlag im Hinspiel der dritten und letzten Qualifikationsrunde zu Hause dem dänischen Team Bjerringbro-Silkeborg 33:36.

Dabei hatten die Winterthurer einen guten Start hingelegt: Nach gut acht Minuten führten sie 6:3. Pfadi zog aber immer wieder schwächere Phase ein, die letzte nach dem 33:32 (57.). Bester Werfer des Heimteams war mit sieben Toren Regisseur Kevin Jud, der den Vertrag kürzlich um drei Jahre bis 2023 verlängert hat. Das Rückspiel findet am kommenden Sonntag statt.