Pascal Meier als MVP der WM geehrt

Grosse Ehre für Pascal Meier: Der Torhüter der Unihockey-Nationalmannschaft wird als erster Schweizer zum MVP und zum besten Goalie der WM 2018 in Prag gewählt.

Drucken
Teilen
Pascal Meier im Halbfinalspiel gegen Schweden (Bild: KEYSTONE/FABIAN TREES)

Pascal Meier im Halbfinalspiel gegen Schweden (Bild: KEYSTONE/FABIAN TREES)

(sda)

Neben dem Keeper von NLA-Leader Grasshoppers schafften es die schwedischen Verteidiger Emil Johansson und Robin Nilsberth sowie im Sturm der Tscheche Adam Delong, der Finne Joonas Pylsy und der Schwede Kim Nilsson (die letzten beiden mit Vergangenheit in der NLA) ins Allstar-Team.

Der 28-Jährige Meier liess die Schweiz mit zahlreichen starken Paraden im Halbfinal gegen Rekord-Weltmeister Schweden lange am grossen Coup schnuppern. Letztlich verpassten die Schweizer den zweiten Finaleinzug nach 1998 erst im Penaltyschiessen. Mit einem Sieg gegen Gastgeber Tschechien im Spiel um Platz 3 sicherten sie sich die Bronzemedaille.